Isländische Nordlichter

Tourcode 063410-01


Datum: 23. - 29. September 2020


Reiseverlauf

Reisebegleitung: Diese Reise ist ohne PolarNEWS-Reisebegleitung


1. Tag: Flug nach Reykjavik und Einschiffung

Flug nach Reykjavik und Transfer in die Stadt. Wir nutzen den Tag in Reykjavik, um die Höhepunkte der nördlichsten Hauptstadt der Welt kennenzulernen. Wir erkunden auf eigene Faust Reykjaviks Umgebung. Unser Schiff erwartet uns heute Nachmittag im Herzen von Reykjavik. Der alte Hafen liegt nur wenige Gehminuten vom Zentrum entfernt. Um 20 Uhr sticht die OCEAN DIAMOND in See. Mit etwas Glück sehen wir am Abend die ersten Nordlichter.


2. Tag: Stykkisholmur

Stykkisholmur ist der Ausgangspunkt unserer Erkundung auf der Snaefellsnes-Halbinsel. Das Gebiet wird oftmals als „Island im Miniaturformat“ bezeichnet, weil es durch seine landschaftliche Vielfalt nahezu alle Charaktere Islands widerspiegelt. Auf einer optionalen Geländefahrt geht es mit unserem erfahrenen Guide zum erloschenen Gletschervulkan Snaefellsjökull. Ihm werden nicht nur magische Kräfte zugesprochen, in Jules Vernes Roman „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ dient der Gletscher zudem als Tor zum Erdinneren. Am Abend verlässt die OCEAN DIAMOND Stykkishólmur in Richtung Westfjorde. Vollkommende Dunkelheit und klare Luft bieten erneut gute Chancen auf die Sichtung der mystischen Nordlichter.


3. Tag: Isafjördur

Isafjördur, Hauptort der „Westfjorde“, einer abgeschiedenen Halbinsel, die nur durch einen schmalen Landstreifen mit dem Rest Islands verbunden ist. Tafelberge und dramatische Fjorde dominieren die Landschaft. Isafjördur ist idealer Ausgangspunkt unserer optionalen Ausflüge. Wir genießen die Stille und Einsamkeit bei einer Bootstour nach Vigur, beobachten tausende von Papageitauchern oder besuchen den Dynjandi-Wasserfall.


4. Tag: Husavik/Myvatn

Vormittags erreichen wir Husavik. Wir lassen die letzten Tage nochmals Revue passieren, ehe es langsam an der Zeit ist, Abschied von der OCEAN DIAMOND zu nehmen. Unser Islanderlebnis beginnt jetzt von der Landseite aus: Die Fahrt geht durch das einzigartige Gebiet rund um den Myvatn See. Im See und am Ufer sind die Pseudokrater von Skutustadir zu sehen. Pseudokrater sind durch Dampfexplosion über einem Lavastrom entstanden und in der Region Myvatn besonders eindrucksvoll zu erkennen. Die Reise führt uns weiter nach Dimmuborgir, einem Lavafeld mit bizarr geformten Lavafelsen, um im Anschluss den größte Wasserfall im Nordosten der Insel zu bestaunen: den Dettifoss. Abendessen und Übernachtung finden in der Umgebung von Husavik statt.


5. Tag: Akureyri

Heute erwartet uns ein Höhepunkt unserer Reise: Eine Walbeobachtung mit dem RIB Boot (Festrumpfschlauchboot) steht auf dem Programm! Wir freuen uns auf eine unvergessliche Tour, bei denen uns die sanften Riesen in nächster Nähe begegnen können. Auf dem Weg nach Akureyri, der Hauptstadt des Nordens, besuchen wir den „Götterwasserfall“. Der Godafoss ist einer der imposantesten Wasserfälle Islands. Auf einer Breite von rund 30 m fällt das Wasser des Godafoss in breiten Kaskaden über eine halbrunde Kante herab. Die Fahrt geht weiter in nordwestlicher Richtung. Unterwegs Mittagessen. Abendessen und Übernachtung finden in einem Hotel im Nordwesten Islands statt.


6. Tag: Reykjavik

Auf unserem Rückweg nach Reykjavik besuchen wir Deildartunguhver, ein Gebiet heißer Wasserquellen, bevor es weiter zu den Hraunfossar Wasserfällen geht. Zum Abschluss dieses erlebnisreichen Tages steht ein Besuch des Nationalparks Thingvellir auf dem Programm. Dieser Ort besitzt große historische Bedeutung: das erste demokratische Parlament der Welt wurde hier gewählt! Unsere Reise endet am späten Nachmittag in Reykjavik mit einer Stadtrundfahrt. Am letzten Abend genießen wir das lebhafte Kultur- und Gastronomieangebot der Hauptstadt. Die Übernachtung findet in Reykjavik statt.


7. Tag: Rückflug

Heute findet unser Rückflug nach Zürich statt.


Hinweis

Alle hier dargestellten Reiseverläufe dienen der groben Orientierung. Das Programm kann sich durch lokal vorherrschende Eis- und Wetterbedingungen, Verfügbarkeit von Anlandungsorten, sowie Tierbeobachtungsmöglichkeiten vor Ort laufend ändern. Der endgültige Reiseverlauf wird vom Expeditionsleiter an Bord bestimmt. Flexibilität ist Grundvoraussetzung bei Expeditionsreisen.

Das Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens ist obligatorisch. Eine Auslandsreisekrankenversicherung mit Rücktransport ist vorgeschrieben
.



Angaben und Deckplan zur «MS OCEAN DIAMOND» finden Sie hier...

Nützliche Tipps für Ihre Reise finden Sie hier...



Diese PolarNEWS - Leserreise wird mit unserem Partner IKARUS-TOURS durchgeführt.


PREISE FÜR POLARNEWS - EXPEDITION

Alle Preise in CHF pro Person CHF
Kat. A = Außenkabine (2-Bett), Bullauge, Deck 3 4.080
Kat. B = Außenkabine (2-Bett), eingeschränkte Sicht, Deck 5-6 4.660
Kat. C = Außenkabine (2 Bett), Fenster, Deck 4-5-6 5.380
Kat. D = Balkon Suite (2-Bett), Fenster, Deck 7 6.810
   
Kat. A = Einzelkabinen Zuschlag (mit Bullauge) 1.440
   
Einzelzimmer Zuschlag Landprogramm 170
Frühbucher-Ermäßigung bis zum 31.12.2019 ab 270


Im Preis inbegriffen
● Linienflüge mit ICELANDAIR ab/bis Zürich
● Bordsprache: deutsch/englisch
● Schiffsreise in der gebuchten Kabinenkategorie inkl. Vollpension an Bord
● eine Übernachtung nach der Seereise in Reykjavik
● Transfers lt. Tourverlauf
● erfahrenes Expeditionsteam an Bord
● informative Vorträge zu Flora, Fauna & Gebiet
● Reiserucksack

Im Preis nicht inbegriffen
● nicht aufgeführte Mahlzeiten
● Trinkgelder
● alkoholische Getränke + Softdrinks an Bord
● Versicherungen

Zahlungsbedingungen
Anzahlung bei Buchung 20% des Reisepreises
Restzahlung 45 Tage vor Abreise

Stornobedingungen
Bis 45 Tage vor Reisebeginn: 25% des Reisepreises
44 - 22 Tage vor Reisebeginn: 45% des Reisepreises
21 - 15 Tage vor Reisebeginn: 65% des Reisepreises
14-1 Tage vor Reisebeginn: 85% des Reisepreises
Am Abreisetag oder bei Nichtantritt: 95% des Reisepreises


Wenn Sie an dieser PolarNEWS-Leserreise Interesse gefunden haben, kontaktieren Sie uns doch einfach unter:

PolarNEWS AG
Ackersteinstr. 20
CH-8049 Zürich

Tel +41 44 342 36 60
Fax +41 44 342 36 61

Mail:
reisen@polarnews.ch


Hier können Sie weitere Infos anfordern...


PolarNEWS 2009 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken