Sie sind hier:

Arktis Expeditionen 2019

Arktis Expeditionen 2020

Hundeschlitten-Expedition THULE (Nordgrönland)

Höhepunkte Islands

Nord-Spitzbergen - Eisbär und Packeis

Ochotskisches Meer

Expedition zum Nordpol und Franz-Josef-Land

Nord-Spitzbergen - Eisbär und Packeis

Spitzbergen-Umrundung

Nordostpassage

Exklusive Spitzbergen - Umrundung

Historische Arktis für Entdecker- Franz Josef Land

Wrangel Island

MS Ocean Atlantic: Diskobucht

Island und Naturwunder Grönlands

Spitzbergen - Umrundung mit Kvitøya

Grönland von Süd nach West

Spitzbergen-Ostgrönland-Island

Ostgrönland und Polarlichter

Isländische Nordlichter

Kanada: Die Wanderung der Eisbären

Ecuador + Galapagos 2019

Ecuador + Galapagos 2020

Antarktis Expeditionen 2019/20

Antarktis Expeditionen 2020/21

Infoabend Arktis/Antarktis

Reisetipps

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Warum PolarNEWS

PolarNEWS lesen

Impressum

Kontakt

Datenschutzerklärung

Info-Veranstaltung Arktis/Antarktis

Reisekatalog Antarktis 2020/21 bestellen

Reisekatalog 2019/20 lesen

Polarreisen - Lastminute-Liste

Tourcode 063408

Datum: 20. - 30. Mai 2020
Datum: 31. August - 10. September 2020

Reiseverlauf

Reisebegleitung: Diese Reise ist ohne PolarNEWS-Reisebegleitung

1. Tag: Reykjavik und Einschiffung

Flug nach Reykjavik. Unser Schiff erwartet uns heute Nachmittag im Herzen Reykjaviks. Der alte Hafen liegt nur wenige Gehminuten vom Zentrum entfernt. Um 20 Uhr sticht die OCEAN DIAMOND in See.

2. Tag: Stykkisholmur

Stykkisholmur ist der Ausgangspunkt unserer Erkundung auf der Snaefellsnes-Halbinsel. Das Gebiet wird oftmals als „Island im Miniaturformat“ bezeichnet, weil es durch seine landschaftliche Vielfalt nahezu alle Charaktere Islands widerspiegelt. Die Breidafjördur-Bucht ist etwa bekannt für eine faszinierende Vogelwelt, einzigartige Basalt-Steinformationen und ein atemberaubendes Panorama. Auf einer optionalen Geländefahrt geht es mit unserem erfahrenen Guide zum erloschenen Gletschervulkan Snaefellsjökull. Ihm werden nicht nur magische Kräfte zugesprochen, in Jules Vernes Roman „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ dient der Gletscher zudem als Tor zum Erdinneren.

3. Tag: Isafjördur

Unser heutiges Ziel ist Isafjördur. Das idyllische Städtchen ist zudem Hauptort der „Westfjorde“, einer abgeschiedenen Halbinsel, die nur durch einen schmalen Landstreifen mit dem Rest Islands verbunden ist. Selbst für isländische Verhältnisse ist diese Gegend ungewöhnlich einsam. Tafelberge und dramatische Fjorde, die sich tief ins Land hineinfressen, dominieren die hiesige Landschaft. Isafjördur ist idealer Ausgangspunkt unserer optionalen Ausflüge. Wir genießen die Stille und Einsamkeit beim Meeresangeln, beobachten tausende von Papageitauchern auf der kleinen Insel Vigur oder besuchen den Dynjandi-Wasserfall den höchsten Wasserfall der Region.

4. Tag: Siglufjördur und Grimsey

Am nächsten Morgen erreichen wir die Stadt Siglufjördur, einstiges Zentrum der Heringsindustrie. Bei einem optionalen Besuch des örtlichen Heringsmuseums erleben wir nochmals das goldene Zeitalter des „Heringbooms“, der Siglufjördur am Anfang des letzten Jahrhunderts zu großem Wohlstand verhalf. Am frühen Nachmittag steuern wir die Insel Grimsey an. Grimsey liegt ca. 40 km nördlich von Island, direkt auf dem Polarkreis. Hier lassen sich viele Vogelarten beobachten, darunter Papageitaucher, Lummen und verschieden Möwenarten. Ziel des heutigen Tages ist Akureyri, die Hauptstadt des isländischen Nordens.

5. Tag: Akureyri

Heute wartet unser Schiff im Hafen von Akureyri, während wir den Norden Islands erkunden. Eine der schönsten Gegenden ist die Region Myvatn. Hier treffen „Himmel und Hölle“ aufeinander. Während ein landschaftlicher Teil durch vulkanische Aktivität gezeichnet ist, dominieren im anderen Teil saftig grüne Ebenen und ein vielfältiges Vogelvorkommen. Die optionale Tour entlang der bekannten Route des „Diamond Circle“ birgt viele Höhepunkte. Wir erleben etwa den gewaltigen Wasserfall Dettifoss, das farbenprächtige Myvatn-Gebiet und die grüne Schlucht von Asbyrgi.

6. Tag: Husavik

Früh am Morgen ankern wir vor Husavik. Gerade die nordisländische Küste lockt eine Vielzahl unterschiedlicher Wal-Spezies an. Wir halten daher genau Ausschau nach den Riesen der Meere. In der geschützten Bucht von Skjalfandi tummeln sich bis zu 15 verschiedene Walarten sowie Delfine. Die Bucht besticht zudem mit dem schönen Panorama der oftmals noch schneebedeckten Gipfel des Vik-Gebirges! Die Insel selbst ist indes ein wahres Vogelparadies. Bis zu 30 verschiedene Vogelarten können wir hier beobachten. Auf Flatey wird ein traditionelles isländisches Mittagessen serviert.

7. Tag: Seydisfjördur

Während unserer Erkundungstouren in den Ostfjorden wartet die Ocean Diamond im Hafen von Seysdisfjördur. Charakteristisch für die Region sind die malerischen Fischerdörfer, die steilen Berghänge und die einzigartigen Panoramaausblicke. Wir können an einem optionalen Ausritt teilnehmen und die hiesigen Seehunde von Pferderücken aus beobachten. Weitere optionale Ausflüge sind eine Paddeltour in den idyllischen Fjorden oder eine sowohl landschaftlich als auch historisch reizvolle Wanderung ins Vestdalur-Gebiet.

8. Tag: Djupivogur

Unser heutiges Ziel ist der Fischerort Djupivogur, ein guter Ausgangsort unseres optionalen Ausflugs zum Vatnajökull-Gletscher. Wir lassen uns von einem Allrad-Jeep zum Fuße des mächtigen Gletschers bringen und gleiten auf einer Bootstour über die Gletscherlagune Jökulsarlon, in der auch Eisberge jeglicher Größen und Formen treiben.

9. Tag: Vestmannaeyjar (Westmännerinseln)

Die Islands Küste vorgelagerten Vestmannaeyjar, so der isländische Name der Westmännerinseln, entstanden bei submarinen Vulkanausbrüchen vor nur etwa 10.000 Jahren. Die jüngste der Inseln wurde sogar erst im Jahre 1963 auf selbe Weise geschaffen. Im Hafen von Heimaey, der einzigen besiedelten Insel des Archipels, ist ein Landgang eingeplant. Die Bewohner der Insel leben mit der ständigen Bedrohung eines Vulkanausbruchs. So musste 1973 die Bevölkerung evakuiert werden, nachdem der Vulkan Helgafell plötzlich erwachte. Mit Häusern, die auch noch heute zum Teil mit Lava und Asche bedeckt sind, ist der damalige Ausbruch noch sehr präsent. Auf einer optionalen Bustour lernen wir nicht nur faszinierende Höhlen, sondern auch die lokalen Vogelspezies kennen. Mit ein wenig Glück zeigen sich sogar Wale vor der Küste.

10. Tag: Reykjavik und Ausschiffung

Am Morgen erreichen wir den Hafen von Reykjavik. Nach dem Frühstück ist es an der Zeit Abschied von der OCEAN DIAMOND zu nehmen. Die quirlige Hauptstadt hoch im Norden besticht zudem mit einem vielfältigen Gastronomie- und Kulturangebot. Wir übernachten ein weiteres Mal im Hotel.

11. Tag: Rückflug

Heute findet unser Rückflug in die Schweiz statt.

Hinweis

Alle hier dargestellten Reiseverläufe dienen der groben Orientierung. Das Programm kann sich durch lokal vorherrschende Eis- und Wetterbedingungen, Verfügbarkeit von Anlandungsorten, sowie Tierbeobachtungsmöglichkeiten vor Ort laufend ändern. Der endgültige Reiseverlauf wird vom Expeditionsleiter an Bord bestimmt. Flexibilität ist Grundvoraussetzung bei Expeditionsreisen.

Das Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens ist obligatorisch. Eine Auslandsreisekrankenversicherung mit Rücktransport ist vorgeschrieben



Angaben und Deckplan zur «MS OCEAN DIAMOND» finden Sie hier...

Nützliche Tipps für Ihre Reise finden Sie hier...


Diese PolarNEWS - Leserreise wird mit unserem Partner IKARUS-TOURS durchgeführt.

PREISE FÜR POLARNEWS - EXPEDITION

Alle Preise in CHF pro Person CHF
Kat. A = Außenkabine (2-Bett), Bullauge, Deck 3 5.240
Kat. B = Außenkabine (2-Bett), eingeschränkte Sicht, Deck 5 - 6 6.790
Kat. C = Außenkabine (2 Bett), Fenster, Deck 4-5-6 8.800
Kat. D = Balkon Suite (2-Bett), Fenster, Deck 7 12.800
   
Kat. A = Einzelkabinen Zuschlag (mit Bullauge) 3.020
Kat. B = Einzelkabinen Zuschlag, (eingeschränkte Sicht) 4.240
Kat. C = Einzelkabinen Zuschlag (mit Fenster) 5.750
   
Einzelzimmerzuschlag Landprogramm 170
Frühbucher - Ermäßigung bis zum 31.12.2019 ab 790


Im Preis inbegriffen
● Linienflüge mit ICELANDAIR ab/bis Zürich inkl. Steuern und Gebühren
● Bordsprache: deutsch/englisch
● Schiffsreise in der gebuchten Kabinenkategorie inkl. Vollpension an Bord
● eine Übernachtung nach der Seereise in Reykjavik
● Transfers lt. Tourverlauf
● erfahrenes Expeditionsteam an Bord
● informative Vorträge zu Flora, Fauna & Gebiet
● Reiserucksack

Im Preis nicht inbegriffen
● nicht aufgeführte Mahlzeiten
● Trinkgelder
● alkoholische Getränke + Softdrinks an Bord
● Versicherungen

Zahlungsbedingungen
Anzahlung bei Buchung 20% des Reisepreises
Restzahlung 45 Tage vor Abreise

Stornobedingungen
Bis 45 Tage vor Reisebeginn: 25% des Reisepreises
44 - 22 Tage vor Reisebeginn: 45% des Reisepreises
21 - 15 Tage vor Reisebeginn: 65% des Reisepreises
14-1 Tage vor Reisebeginn: 85% des Reisepreises
Am Abreisetag oder bei Nichtantritt: 95% des Reisepreises

Wenn Sie an dieser PolarNEWS-Leserreise Interesse gefunden haben, kontaktieren Sie uns doch einfach unter:

PolarNEWS AG
Ackersteinstr. 20
CH-8049 Zürich

Tel +41 44 342 36 60
Fax +41 44 342 36 61

Mail:
reisen@polarnews.ch


Hier können Sie weitere Infos anfordern...