Sie sind hier:

M/V Plancius

M/V Ortelius

50 Let Pobedy

Kapitan Khlebnikov

Ocean Adventurer

Rembrandt van Rijn

Ocean Nova

Spirit of Enderby

Ocean Diamond

Katamaran ANAHI

Eisklassen

Eiskarten

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Warum PolarNEWS

PolarNEWS lesen

Impressum

Kontakt

Reisekatalog 2018/19 bestellen

Reisekatalog 2018/19 lesen



Die M/V «Plancius» wurde im Jahr 1976 als ein ozeanographisches Forschungsschiff der holländischen königlichen Marine unter dem Namen «Hr. Ms. Tydeman» in Betrieb genommen. Im Juni 2004 wurde die «Hr. Ms. Tydeman» aus dem Verkehr genommen. Im Dezember 2006 kaufte die holländische Rederei «Oceanwide Expeditions» das Schiff. Im 2009 wurde die M/V «Plancius», in einer holländischen Werft komplett, nach den neusten Sicherheitsvorschriften und Bedürfnissen an ein modernes Polarexpeditionsschiff umgebaut. Ab Januar 2010 verkehrt das moderne Schiff in polaren Gewässern der Arktis und Antarktis. Die M/V «Plancius» bietet genügend Platz für 114 Passagiere und überzeugt durch die grosszügig gestalteten Aussendecks. Die M/V «Plancius» verkehrt unter niederländischer Flagge.

Film: Antarktis mit der «M/v Plancius»

Bilder - M/V «Plancius» im Bau
Bilder - Taufe der M/V «Plancius»

Technische Daten

Baujahr: 1976 / Totalumbau 2009-10
Länge: 89,00 m
Breite: 14,50 m
Tiefgang: 4,80 m
Maschinenleistung: 3'700 PS (3 Motoren)
Geschwindigkeit: 10-12 Knoten
Strom: 220 V
Eisklasse: 1D
Bordsprache: deutsch/englisch
Passagiere: 114
Besatzung: 30


Ausstattung
Die M/V «Plancius» ist mit einem dieselelektrischen Antriebssystem bestückt welches die Geräusche und die Vibrationen der Maschinen beträchtlich reduziert. Die M/V «Plancius» wurde nicht zu einem Luxusschiff umgebaut. Viel mehr besticht es durch den lockeren Umgang und dem Beobachten der Fauna und Flora. Auf dem Schiff befinden sich ein Restaurant-Vortragsraum und eine Panoramalounge mit Bar auf Deck 5. An Bord befindet sich ein Arzt. Die Kleidung an Bord ist sportlich-leger.


Kabinen
Alle 54 Kabinen sind mit D/WC ausgerüstet. Auf dem Schiff befinden sich vier 4-Bettkabinen und vierzig 2-Bettkabinen mit einer Fläche von je 15m2;, sowie zehn 2-Bettkabinen von je 21m2;. Alle 2-Bett Kabinen sind mit Doppelbetten oder zwei Einzelbetten ausgerüstet. In den 4-Bettkabinen befinden sich Kajüten Betten.


Leistung
Im Preis inbegriffen
• Expedition in gebuchter Kategorie
• Alle Mahlzeiten an Bord (ohne Getränke)
• Alle ausgeschriebenen Landausflüge
• Populärwissenschaftliche Vorträge an Bord und an Land
• Tagesprogramme
• Ausführliche Reisedokumentation
• Hafentaxen

Restaurant


Panorama Lounge


Superior-Kabine


2-Bett-Deluxe Kabine


2-Bett-Kabine


4-Bett Kabine


Dusche / WC


Restaurant - Buffet



Kommen Sie doch bei Ihrem nächsten Besuch in die Arktis oder Antarktis mit uns auf die «M/v Plancius» - Wir freuen uns auf Ihren Besuch.




Petrus Plancius
Die M/V "Plancius" wurde nach dem holländischen Astronom, Kartograph, Geologe und Pfarrer Petrus Plancius, der von 1552 bis1622 lebte getauft. Petrus Plancius glaubte an die Existenz eines nördlichen Durchgangs nach Asien und seine Theorie ermutigten mehrere Entdecker danach zu suchen. Ende des 16. Jahrhunderts fuhr eine holländische Expedition - unter dem Befehl des holländischen Seefahrers und Entdeckers Willem Barents – auf der Suche nach einer Nord-Ostpassage los. Auf dieser Fahrt wurde Spitzbergen entdeck. Die Expedition endete aber bereits in Nowaja Semlja, wo Willem Barents Nach einer Überwinterung am 20. Juni 1597 an Erschöpfung starb.